DVR Presseinformationen

Risiko raus! – Bei langen Fahrten öfter Pausen einlegen

Verfasser: am 7. Dezember 2010

staerkertBerlin, 6. Dezember 2010 – Auf langen Autofahrten können nachlassende Aufmerksamkeit und Sekundenschlaf zu schweren Unfällen führen. Regelmäßige Pausen sollten auch für eine Lockerung der Muskeln genutzt werden. Darauf weisen Unfallkassen, Berufsgenossenschaften und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) innerhalb der Präventionskampagne „Risiko raus!“ hin. Quelle: dvr.de

EU-Verkehrsminister beschließen engere Zusammenarbeit

Verfasser: am 4. Dezember 2010

staerkertDVR begrüßt die Entscheidung hin zu einer europäischen Vision Zero Brüssel, 3. Dezember 2010 – Die Verkehrsminister der EU haben sich auf den raschen, grenzüberschreitenden Datenaustausch bei bestimmten Verkehrsdelikten geeinigt. Überhöhte Geschwindigkeit oder Fahren unter Alkoholeinfluss sollen damit effektiver verfolgt werden. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) begrüßt diese Entscheidung, auch im Hinblick auf das Ziel, die [...]weiterlesen

Sicher durch den Winter

Verfasser: am 2. Dezember 2010

staerkertAuto rechtzeitig auf kalte Jahreszeit vorbereiten Gefrierende Nässe, Schnee und Minusgrade. All das steht uns in den nächsten Monaten wieder bevor. Um dafür gerüstet zu sein, sollte man schon jetzt sein Auto auf die kalte Jahreszeit vorbereiten und winterfest machen. Worauf man dabei besonders achten muss, erfahren Sie auf dieser Audio-CD. Quelle: dvr.de

Kinder schätzen Geschwindigkeit über 30 km/h falsch ein

Verfasser: am 1. Dezember 2010

staerkertLondon, 30. November 2010 – Schüler im Grundschulalter haben Probleme, Geschwindigkeiten über 20 mph (etwa 32 km/h) richtig einzuschätzen. Wissenschaftler der University of London untersuchten das Verkehrsverhalten von 100 Grundschülern und kamen zu dem Schluss, dass die visuellen Fähigkeiten von Kindern noch nicht entsprechend entwickelt sind. Quelle: dvr.de

10. Internationales Airbag-Symposium in Karlsruhe

Verfasser: am 27. November 2010

staerkertKarlsruhe, 26. November 2010 – Moderne Airbag- und Gurtsysteme sind inzwischen Standard in der Fahrzeugtechnik. Dennoch sehen Unfallforscher Möglichkeiten einer intensiveren Zusammenarbeit aller Beteiligten. Vom 6. bis 8. Dezember 2010 findet in Karlsruhe das 10. Internationale Airbag-Symposium des Fraunhofer-Instituts für Chemische Technologie (ICT) statt. Quelle: dvr.de

Österreich: Gerüste gegen vereiste Lkw-Planen

Verfasser: am 25. November 2010

staerkertWien, 25. November 2010 – Eis und Schnee auf Lkw-Dachplanen können beim Herabfallen zur Gefahr für den nachfolgenden Verkehr werden. In einem Pilotprojekt will der österreichische Autobahnbetreiber ASFINAG diesem Problem entgegentreten. Gerüste vor Tunneln sollen Lkw-Fahrern die Möglichkeit bieten, ihre Dächer und Planen von Schnee und Eis zu befreien. Quelle: dvr.de

Weniger Verkehrstote auch im September 2010

Verfasser: am 24. November 2010

staerkertWiesbaden, 23. November 2010 – Die positive Entwicklung der Verkehrsunfallstatistik hat sich auch im September 2010 fortgesetzt. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) kamen 372 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben, das sind 5,1 Prozent weniger als im September des Vorjahres. Die Zahl der Verletzten sank um 4,3 Prozent auf 36.500. Quelle: dvr.de

Fortbildung in der Verkehrstechnik

Verfasser: am 23. November 2010

staerkertHemmingen, 22. November 2010 – Der B.A.S. Qualitätsverbund bietet Intensivschulungen zum Thema „Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen“ an. Die ganztägigen Seminare umfassen unter anderem die Themen Verkehrssicherung, Rechtsgrundlagen und Richtlinien sowie deren Anwendung. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung per Fax erforderlich. Quelle: dvr.de

Autofahren mit Copilot

Verfasser: am 20. November 2010

staerkertLeser-Telefon-Aktion „Fahrerassistenzsysteme“ Bonn, 19. November 2010 (DVR) – Noch immer sterben auf Europas Straßen jährlich etwa 35.000 Menschen, 1,9 Millionen werden verletzt. Die Entwicklung vorausschauender und intelligenter Fahrerassistenzsysteme zur Unfallvermeidung ist eine der wichtigsten Aufgaben moderner Fahrzeugtechnik. Schon heute kann eine große Anzahl von elektronischen Assistenzsystemen den Fahrer in schwierigen Situationen unterstützen und erheblich zur [...]weiterlesen

Weltweiter Gedenktag für Opfer von Straßenverkehrsunfällen

Verfasser: am 19. November 2010

staerkertLuxemburg, 18. November 2010 – Am 21. November erinnert die European Federation of Road Traffic Victims (FEVR) weltweit an die Opfer von Straßenverkehrsunfällen. Der „World Day of Remembrance for Road Traffic Victims“ macht darauf aufmerksam, dass Unfälle im Straßenverkehr weltweit eine der Hauptursachen für Tod und Verletzung sind. Pro Jahr verlieren rund 1,3 Millionen Menschen [...]weiterlesen