DVR Presseinformationen

EU-Verkehrskommissarin Bulc unterstützt ACEM-Siegel

Verfasser: am 1. Mai 2019

staerkertBrüssel 25. April 2019 – Zum Start der diesjährigen Motorradsaison hat Violeta Bulc, EU-Kommissarin für Verkehr, auf die Wichtigkeit von qualitativ hochwertigen Fahrsicherheitstrainings hingewiesen. Bulc hob zudem das Qualitätssiegel der Europäischen Vereinigung der Motorradhersteller ACEM und des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) hervor. Quelle: dvr.de

EU-Verkehrskommissarin Bulc unterstützt ACEM-Siegel

Verfasser: am 1. Mai 2019

staerkertBrüssel 25. April 2019 – Zum Start der diesjährigen Motorradsaison hat Violeta Bulc, EU-Kommissarin für Verkehr, auf die Wichtigkeit von qualitativ hochwertigen Fahrsicherheitstrainings hingewiesen. Bulc hob zudem das Qualitätssiegel der Europäischen Vereinigung der Motorradhersteller ACEM und des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) hervor. Quelle: dvr.de

3. Bundeskongress Kommunale Verkehrssicherheit

Verfasser: am 1. Mai 2019

staerkertAm 3. und 4. Juni 2019 in Bonn Wie können Kommunen den Fußverkehr stärken und sicherer machen? Wie sollten Kreuzungen gestaltet werden, um Abbiegeunfälle zu verhindern? Welche Herausforderungen birgt das Pedelec für die kommunale Infrastruktur? Über diese und weitere verkehrssicherheitsrelevanten Fragen soll beim 3. Bundeskongress Kommunale Verkehrssicherheit am 3. und 4. Juni 2019 in Bonn [...]weiterlesen

„Sehfeldassistent“ kann bei Gefahrenerkennung unterstützen

Verfasser: am 1. April 2019

staerkertBergisch Gladbach, 28. März 2019 – Technische Systeme, die die optische Wahrnehmung beim Autofahren unterstützen, können auf kritische Situationen vorbereiten – so es entsprechende Systeme gäbe. Eine Fahrsimulator-Untersuchung der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) sieht Vorteile besonders für ältere Fahrerinnen und Fahrer. Quelle: dvr.de

Risiko für Wildunfälle steigt im Frühjahr

Verfasser: am 1. April 2019

staerkertBerlin, 28. März 2019 – Nach der Umstellung auf Sommerzeit fällt der morgendliche Berufsverkehr in die Dämmerung. Der Deutsche Jagdverband (DJV) macht auf die erhöhte Wildunfallgefahr in und entlang von Waldgebieten aufmerksam, da Wildtiere auf Futter- und Reviersuche in den Morgen- und Abendstunden auch Straßen überqueren. Quelle: dvr.de

„Sehfeldassistent“ kann bei Gefahrenerkennung unterstützen

Verfasser: am 1. April 2019

staerkertBergisch Gladbach, 28. März 2019 – Technische Systeme, die die optische Wahrnehmung beim Autofahren unterstützen, können auf kritische Situationen vorbereiten – so es entsprechende Systeme gäbe. Eine Fahrsimulator-Untersuchung der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) sieht Vorteile besonders für ältere Fahrerinnen und Fahrer. Quelle: dvr.de

Risiko für Wildunfälle steigt im Frühjahr

Verfasser: am 1. April 2019

staerkertBerlin, 28. März 2019 – Nach der Umstellung auf Sommerzeit fällt der morgendliche Berufsverkehr in die Dämmerung. Der Deutsche Jagdverband (DJV) macht auf die erhöhte Wildunfallgefahr in und entlang von Waldgebieten aufmerksam, da Wildtiere auf Futter- und Reviersuche in den Morgen- und Abendstunden auch Straßen überqueren. Quelle: dvr.de

1,8 Prozent weniger Wegeunfälle im Jahr 2018

Verfasser: am 1. April 2019

staerkertBerlin, 28. März 2019 – Für das Jahr 2018 registrierten Berufsgenossenschaften und Unfallkassen 187.599 meldepflichtige Wegeunfälle. Nach vorläufigen Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) ereigneten sich damit 1,8 Prozent weniger Unfälle als 2017. Die Zahl der tödlichen Wegeunfälle stieg dagegen um 31 auf 311. Quelle: dvr.de

Europa: Mehr Assistenzsysteme ab 2022 verpflichtend

Verfasser: am 1. April 2019

staerkertBrüssel, 26. März 2019 – Rund 30 Fahrerassistenzsysteme für mehr Verkehrssicherheit müssen in neu entworfenen Fahrzeugtypen ab 2022 und in Neufahrzeugen ab 2024 eingebaut sein. Ein entsprechender Vorschlag der EU-Kommission wurde am Dienstag angenommen. Quelle: dvr.de