DVR Presseinformationen

Silent Killer: Wie kann die Unfallgefahr „Ablenkung im Straßenverkehr“ verringert werden?

Verfasser: am 23. Oktober 2017

staerkertSchriftenreihe Verkehrssicherheit 20 Ablenkung im Straßenverkehr spielt bei der Verursachung von Verkehrsunfällen eine immer größere Rolle. Nicht nur die Nutzung von Handys und Smartphones, auch Trinken, Esen, Rauchen oder das Bedienen des Radios führt zu Unaufmerksamkeit. Bei einer aktuellen Untersuchung aus den USA wurden bei erfassten Unfällen mit Sach- und/oder Personenschaden in 68,3 % der [...]weiterlesen

Preisverleihung zum Wettbewerb „Unterwegs – aber sicher!“

Verfasser: am 19. Oktober 2017

staerkertDVR und VDSI zeichnen gute Ideen für betriebliche Verkehrssicherheit aus Berlin, 19. Oktober 2017 (DVR) – Zum dritten Mal suchten der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) und der VDSI – Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit nach innovativen Konzepten, die das Unfallrisiko auf dem Arbeitsweg, dem Schulweg oder beim innerbetrieblichen Transport und Verkehr senken. [...]weiterlesen

Fahrerassistenzsysteme retten Leben – und sorgen für entspannteres Fahren

Verfasser: am 19. Oktober 2017

staerkertBonn, 19. Oktober 2017 – Über 62 Millionen Fahrzeuge drängeln sich tagtäglich auf deutschen Straßen. Das verursacht bei allen Verkehrsteilnehmern Stress, ganz gleich, ob durch die bloße Vielzahl an Fahrzeugen, die alle als erstes ans Ziel wollen, weil der Verkehr durch Stau gänzlich zum Erliegen kommt oder im Stop-and-Go zäh dahinfließt. Ein gutes Gegenmittel sind [...]weiterlesen

Die im Dunkeln leben gefährlich

Verfasser: am 17. Oktober 2017

staerkertDVR gibt Tipps für mehr Sicherheit in Herbst und Winter Bonn, 17. Oktober 2017 – Die Tage werden kürzer und die früher einsetzende Dämmerung und Dunkelheit bedeuten für Fußgänger, Rad- und Autofahrer ein erhöhtes Risiko im Straßenverkehr. 2016 sind nach Angaben des Statistischen Bundesamtes bei 74.888 Unfällen mit Personenschaden 1.069 Menschen bei Dämmerung und Dunkelheit [...]weiterlesen

7. DIQ-Symposium: Mehr Sicherheit durch moderne Technik?

Verfasser: am 4. Oktober 2017

staerkertSaarbrücken, 4. Oktober 2017 – Das 7. Symposium des Deutschen Instituts für Qualitätsförderung (DIQ) in Frankenthal bot eine Bestandsaufnahme moderner Sicherheitstechnik zum Unfallgeschehen und gab einen ersten Ausblick in die Zukunft von möglicher künftiger Infrastruktur und Fahrzeugtechnik. Quelle: dvr.de

7. DIQ-Symposium: Mehr Sicherheit durch moderne Technik?

Verfasser: am 4. Oktober 2017

staerkertSaarbrücken, 4. Oktober 2017 – Das 7. Symposium des Deutschen Instituts für Qualitätsförderung (DIQ) in Frankenthal bot eine Bestandsaufnahme moderner Sicherheitstechnik zum Unfallgeschehen und gab einen ersten Ausblick in die Zukunft von möglicher künftiger Infrastruktur und Fahrzeugtechnik. Quelle: dvr.de

UDV: Hamburg ist neue Metropole der Temposünder

Verfasser: am 29. September 2017

staerkertBerlin, 29. September 2017 – In Hamburg fahren mehr Menschen zu schnell als in Köln, Berlin oder München. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Unfallforschung der Versicherer (UDV). Von rund 440.000 Kraftfahrerinnen und Kraftfahrern fuhren dort auf Tempo-50-Straßen fast 80.000 zu schnell. Quelle: dvr.de