Monat: Mai 2014

TISPOL-Kontrolle: 130.000 Autofahrer ohne Gurt

Verfasser: am 14. Mai 2014

staerkertLondon, 14. Mai 2014 – Während einer Kontrollaktion in 30 europäischen Ländern wurden 130.578 Fahrzeuginsassen angetroffen, die keinen Sicherheitsgurt angelegt hatten. In 3.461 Fällen waren Kinder nicht oder nicht vorschriftsmäßig gesichert. Koordiniert wurde die Aktion durch das europäische Polizeinetzwerk TISPOL. Quelle: dvr.de

DEKRA SafetyCheck startet am 2. Juni 2014

Verfasser: am 13. Mai 2014

staerkertStuttgart, 13. Mai 2014 – Der diesjährige DEKRA SafetyCheck steht unter dem Motto „Sicher gecheckt – entspannt unterwegs“. Vom 2. Juni bis 11. Juli 2014 können junge Autofahrerinnen und Autofahrer ihr Fahrzeug einer kostenlosen technischen Prüfung in einer von 76 DEKRA Niederlassungen bundesweit unterziehen lassen. Schirmherr der Aktion ist Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt. Quelle: dvr.de

DGU warnt vor lauter Musik über Kopfhörer

Verfasser: am 12. Mai 2014

staerkertBerlin, 12. Mai 2014 – Kopfhörer bedeuten im Straßenverkehr ein erhöhtes Sicherheitsrisiko, denn sie schränken die Wahrnehmung über das Gehör stark ein. Wichtige Warnsignale wie Hupen, Klingeln oder auch Fahrzeuggeräusche wie ein herannahender Zug am Bahnübergang oder Motorengeräusche werden nicht oder nur sehr schwach wahrgenommen. Die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, [...]weiterlesen

Rollerunfall mit schlimmen Spätfolgen

Verfasser: am 9. Mai 2014

urteilstickerDas Oberlandesgerichts München (OLG) hat mit Urteil vom 13.09.2013 (Az.: 10 U 1919/12) über die Haftungsverteilung nach einem Unfall zwischen einem verbotswidrig wendenden PKW und einem überholenden Motorrollerfahrer entschieden. Der Unfall, der bereits fünf Jahre vorher passiert ist, verlief so, dass sich der beklagte Autofahrer in einem Stau befand und dann plötzlich unter Überfahren einer [...]weiterlesen

Kein Kaskoversicherungsschutz für Unfallschäden bei „Freiem Fahren“ auf dem Nürburgring

Verfasser: am 7. Mai 2014

Rechtsanwalt Ulrich SefrinTeilnehmer an Veranstaltungen auf einer Rennstrecke müssen damit rechnen, dass sie aufgrund des in der Vollkaskoversicherung vereinbarten Risikoausschlusses keine Leistungen erhalten, wenn sie mit ihrem Fahrzeug einen Unfall verursachen. Dies hat das Oberlandesgericht (OLG) Karlsruhe mit Urteil vom 15. April 2014 (12 U 149/13) entschieden. Bei einer Veranstaltung im Jahr 2012 „Freies Fahren" war ein [...]weiterlesen

AG Aachen verurteilt Provinzial zur Zahlung von Sachverständigenkosten

Verfasser: am 7. Mai 2014

Das AG Aachen (Urteil vom 17.04.2014, Az. 103 C 11/14, Download hier) hat die Provinzial-Versicherung zur Zahlung der Sachverständigenkosten nach einem Verkehrsunfall verurteilt. Eine Zahlung wurde verweigert, weil die Einholung eines (Kurz-)Gutachtens bei einem Schaden von rund 800 € brutto nicht erforderlich sei. Dem hat das Amtsgericht mit zutreffender Argumentation widersprochen. Von einem Bagatellschaden könne [...]weiterlesen

Neues Fahreignungsregister zum 01. Mai 2014, ein Kurzüberblick

Verfasser: am 5. Mai 2014

Rechtsanwalt Joachim KernerZum 01. Mai 2014 ist die in der Presse bereits angekündigte Reform des Verkehrszentralregisters in Kraft getreten. Was bedeutet dies nun für die Autofahrer? Neben einer reinen Namensänderung von Verkehrszentralregister auf Fahreignungsregister hat sich das Punktesystem komplett verändert. Während die Punkteskala früher von 1-18 Punkte ging und beim Erreichen von 18 Punkten die Entziehung der [...]weiterlesen

Auffahrunfall als Straftat zu werten?

Verfasser: am 2. Mai 2014

urteilstickerDer 5. Strafsenat des Oberlandesgerichts Hamm (OLG) hat mit Beschluss vom 04.06.2013 (Az.: III-5 RVs 41/13, 5 RVs 41/13) eine amtsgerichtliche Entscheidung weitgehend aufgehoben, mit der ein Autofahrer wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verurteilt worden ist. Im Fall ging es um einen Auffahrunfall, der vom vorausfahrenden PKW-Fahrer scheinbar absichtlich provoziert worden sein soll. Das [...]weiterlesen