Monat: Juli 2014

VHV kürzt vorsätzlich und rechtswidrig die Sachverständigenkosten

Verfasser: am 15. Juli 2014

Das derzeitige Vorgehen der VHV-Versicherung aus Hannover, die Sachverständigenkosten um ein paar Euro zu kürzen, Zitat “Die uns übersandte Sachverständigenrechnung haben wir nur teilweise ausgeglichen, da das Honorar nach unserer Auffassung den zur Schadenbeseitigung erforderlichen Kostenaufwand übersteigt (Paragraph 249 Abs. 2 BGB). Es können nur die Kosten erstattet werden, die vom Standpunkt eines verständigen, wirtschaftlich denkenden Menschen in der [...]weiterlesen

Überwachung schützt Verkehrsteilnehmer

Verfasser: am 15. Juli 2014

staerkertBonn, Juli 2014 – Mehr als zwei Drittel der Autofahrer (68 Prozent) sind der Meinung, dass Geschwindigkeitsüberwachung an Unfallbrennpunkten und schutzwürdigen Bereichen wie zum Beispiel vor Kindergärten, Schulen oder Altenheimen die Verkehrssicherheit erhöht. Dieses Meinungsbild ergab eine repräsentative Befragung, die im Auftrag des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) vom Marktforschungsinstitut Ipsos unter 1.500 Autofahrern durchgeführt wurde. Quelle: [...]weiterlesen

MPU ab 1,1 Promille!?

Verfasser: am 14. Juli 2014

Axel UhleIn Baden – Württemberg wird nach einem Beschluss des Verwaltungsgerichtshofs Baden – Württemberg (VGH Baden Württemberg vom 15.01.2014 - 10 S 1748/13 - 1,20 Promille) eine MPU bereits ab 1,1 Promille gefordert. Handelt es sich dabei um eine ganz normale MPU? Welche Konsequenzen hat das für die Information über und die Vorbereitung auf die MPU? [...]weiterlesen

BGH zur Frage des Tötungsvorsatzes beim Zufahren auf Polizisten

Verfasser: am 9. Juli 2014

urteilstickerDer Bundesgerichtshof (BGH) hat in einer Strafsache mit Beschluss vom 09.10.2013 (Az.: 4 StR 364/13) nach der Revision des Angeklagten ein Urteil eines Landgerichts teilweise aufgehoben, weil in diesem Urteil eine nichttragfähige Begründung eines bedingten Tötungsvorsatzes vorgenommen worden ist. Es ging in einem schlimmen Fall des Führen eines Kfz mit Alkohol und ohne Fahrerlaubnis um [...]weiterlesen

Toter Winkel: Radfahrer in Gefahr

Verfasser: am 8. Juli 2014

staerkertDVR fordert fahrzeugtechnische Lösungen Bonn, 8. Juli 2014 (DVR) – Endlich Grün: Der Lkw fährt an und biegt in die Seitenstraße ein. Dabei übersieht er den Radfahrer, der sich von hinten auf dem Radweg nähert. Das schwere Fahrzeug trifft den Radfahrer, dieser geht zu Boden und wird von dem Laster mitgeschleift. So oder ähnlich ereignen [...]weiterlesen

Mit der UK/BG/DVR-Schwerpunktaktion zum WM-Viertelfinale

Verfasser: am 4. Juli 2014

staerkertBonn, 4. Juli 2014 – „Unfallfrei“ lautete das Lösungswort zum Gewinnspiel der UK/BG/DVR-Schwerpunktaktion 2013 „Abgelenkt? ...bleib auf Kurs!“ Für Eric Klose aus Niedernhausen war es, gemeinsam mit etwas Glück, das Ticket nach Rio de Janeiro. Als Höhepunkt seiner einwöchigen Reise wird er heute Abend, zusammen mit tausenden deutschen Fans, im Estádio do Maracanã ein spannendes [...]weiterlesen

DVR: Geschwindigkeitsüberwachung muss sein

Verfasser: am 2. Juli 2014

staerkertUnfallzahlen 2013: starker Anstieg bei den Getöteten auf Autobahnen Bonn, 2. Juli 2014 (DVR) – Nach den heute veröffentlichten Zahlen des Statistischen Bundesamtes sind im vergangenen Jahr 3.339 Menschen im Straßenverkehr ums Leben gekommen, 374.142 wurden verletzt, davon 64.057 schwer. „Trotz der insgesamt positiven Entwicklung können und wollen wir uns mit diesen Zahlen nicht zufriedengeben. [...]weiterlesen

Klage gegen Abschleppunternehmen wenig aussichtsreich

Verfasser: am 2. Juli 2014

urteilstickerDer Bundesgerichtshof (BGH) hat mit Urteil vom 18.02.2014 (Az.: VI ZR 383/12) nach dem Abschleppen eines verbotswidrig geparkten Fahrzeugs über die Einbeziehung eines Dritten in die Schutzwirkungen eines Vertrages entschieden. Im Fall ging es um die Klage gegen ein Abschleppunternehmen. Dieses schleppte im Auftrag einer Stadt das vom Kläger verbotswidrig geparkte Fahrzeug ab und stellte [...]weiterlesen