Monat: Dezember 2012

Bernd Appelmann ist „Held der Straße 2012“

Verfasser: am 11. Dezember 2012

staerkertBerlin, 11. Dezember 2012 – Bernd Appelmann aus Rentweinsdorf bei Bamberg ist der „Held der Straße 2012“. Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer ehrte den 34-jährigen Berufskraftfahrer in Berlin. Appelmann hatte eine Frau und ihr Kleinkind aus einem brennenden Pkw gerettet. Quelle: dvr.de

Unfall mit grob verkehrswidrig fahrendem Radler

Verfasser: am 10. Dezember 2012

urteilstickerDas Oberlandesgericht Frankfurt a. M. (OLG) hat mit Urteil vom 05.06.2012 (Az.: 4 U 88/11) über die Frage der „groben Verkehrswidrigkeit“ beim Unfall nach einer Fahrradfahrt auf einer Busspur entgegen der Fahrtrichtung zu entscheiden gehabt. Die Klägerin stieß als Fahrradfahrerin mit der beklagten Pkw-Fahrerin zusammen und verletzte sich an der Schulter. Die Klägerin fuhr mit ihrem [...]weiterlesen

Muss ein rechtswidrig aufgestelltes Verkehrsschild beachtet werden?

Verfasser: am 8. Dezember 2012

Rechtsanwalt Thomas BrunowDas Verwaltungsgericht Düsseldorf (Urteil vom 21.08.2012 - 14 K 2727/12) hatte sich jüngst mit der Frage auseinanderzusetzen, ob die Kosten für das Abschleppen eines Kraftfahrzeugs von dem KfZ-Halter wegen Falschparkens verlangt werden können, obwohl sich das Verkehrsschild im Nachhinein als rechtswidrig herausgestellt hat. In dem Fall hatte der Betroffene in einem Straßenbereich vor einem Haus geparkt, [...]weiterlesen

Falschparker trifft bei einer Kollision nicht in jedem Fall eine Mithaftung (Urteil des AG Saarbrücken)

Verfasser: am 7. Dezember 2012

Rechtsanwalt Klaus SpiegelhalterDas Amtsgericht Saarbrücken hat in einem aktuellen Urteil – Urteil vom 10.05.2012; AZ: 120 C 560/11 (05) – entschieden, dass derjenige, der rückwärts gegen ein falsch geparktes KFZ fährt, für den gesamten Schaden allein zu haften hat. Das Verschulden des rückwärts Fahrenden überwiege so stark, dass eine Anrechnung eines Verkehrsverstoßes des Parkenden nicht angemessen erscheine. [...]weiterlesen

Originelle Spots zum Thema Verkehrssicherheit

Verfasser: am 7. Dezember 2012

staerkertFilmwettbewerb: junge Kreative in Berlin ausgezeichnet Berlin, 7. Dezember 2012 – Vorgestern wurden in Berlin die Preise für den Filmwettbewerb „Schlaue Autos kommen besser an“ der Kampagne „bester beifahrer“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) vergeben. Die acht Preisträger erhielten Preise im Gesamtwert von 12.000 Euro sowie begehrte Praktikumsplätze. Quelle: dvr.de

TÜV Report 2013: Jeder fünfte Pkw fällt durch die Hauptuntersuchung

Verfasser: am 6. Dezember 2012

staerkertBerlin, 6. Dezember 2012 – Rund acht Millionen Pkw in Deutschland genügen den Anforderungen an die technische Sicherheit nicht. Zu diesem Ergebnis kommt der TÜV Report 2013. 20 Prozent der zwischen Juli 2011 und Juni 2012 untersuchten Fahrzeuge fielen wegen erheblicher Mängel durch die Hauptuntersuchung (HU). Erfreulich: 55,1 Prozent der Fahrzeuge durchliefen die Untersuchung ohne [...]weiterlesen

Amtsgericht Nördlingen vertritt Schwacke, Urt. v. 09.11.2012

Verfasser: am 3. Dezember 2012

Christian Heid, LL.M.Das Amtsgericht Nördlingen hat jüngst in einem aktuellen Urteil vom 09.11.2012, Az: 1 C 301/12, den Schwacke-Automietpreisspiegel erneut als geeignete Schätzgrundlage bei der Berechnung erforderlicher Mietwagenkosten bestätigt. In den Urteilsgründen lehnte es eine Schätzung anhand des Fraunhofer-Mietpreisspiegels ab. Schließlich habe die Fraunhofer-Liste regionale Preisunterschiede nicht ausreichend berücksichtigt, denn die erforderlichen Mietwagenkosten wurden lediglich anhand von [...]weiterlesen

Achtung bei Restwertveräußerung!

Verfasser: am 3. Dezember 2012

Rechtsanwältin Karin LangerNach einem Verkehrsunfall wird in einem Sachverständigengutachten neben den Reparaturkosten und dem Wiederbeschaffungswert auch der Restwert des verunfallten Fahrzeuges ermittelt. Zu diesem Wert kann der Geschädigte sein Fahrzeug verkaufen, ohne auf Angebote von der Versicherung warten zu müssen. So die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs und überwiegende Instanzrechtsprechung. Das Oberlandesgericht Köln hat nun wiederholt dieser Rechtsprechung widersprochen [...]weiterlesen

Schwerer Unfall mit fahrradfahrendem Kind auf Landstraße

Verfasser: am 3. Dezember 2012

urteilstickerDas Oberlandesgericht Saarbrücken (OLG) hat mit Urteil vom 24.04.2012 (Az.: 4 U 131/11-40) über die Grundsätze der Haftungsverteilung bei einer Kollision zwischen einem Pkw und einem zwölfjährigem Radfahrer nach einem schweren Verkehrsunfall auf einer Landstraße entschieden. Der zum Unfallzeitpunkt zwölfjährige Kläger machte in dem Verfahren seine Ansprüche aus den schweren Kopfverletzungen geltend, die er erlitten [...]weiterlesen