Schweiz: bfu setzt Motorrad-Kampagne „Stayin’ Alive“ fort

Bern, 29. April 2015 – Motorradfahrer in der Schweiz legen nur zwei Prozent der Gesamtfahrleistung aller Verkehrsmittel zurück – und doch beträgt ihr Anteil an den Schwerverletzten rund 30 Prozent. Die Föderation der Motorradfahrer der Schweiz (FMS) und die bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung setzen deshalb ihre Kampagne „Stayin’ Alive“ fort.

Quelle: dvr.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.