Geschwindigkeitsüberwachung: Staatliche Bevormundung oder Fürsorge?

20. DVR-Forum „Sicherheit und Mobilität“

Geschwindigkeitskontrollen sind häufig Auslöser kontroverser Diskussionen. (Illustration: GWM)

Bonn, 25. April 2014 – Geschwindigkeitskontrollen sind häufig Auslöser kontroverser Diskussionen. Für die einen sind sie ein notwendiges Übel, für die anderen ein ständiges Ärgernis. Nach Meinung der meisten Verkehrssicherheitsexperten müsste Überwachung deutlich häufiger angewendet werden, um die Zahl der Verkehrsunfälle zu senken. Um die Thematik näher zu beleuchten, laden der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR), DEKRA und der Automobil-Club Verkehr (ACV) gemeinsam mit den Berufsgenossenschaften und Unfallkassen zum 20. DVR-Forum „Sicherheit und Mobilität“ nach Berlin ein.

Quelle: dvr.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

2 × fünf =