ETSC kritisiert europäisches Mobilitätsprogramm für den Stadtverkehr

Brüssel, 18. Dezember 2013 –

Überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit ist europaweit eine der Hauptursachen für Verkehrsunfälle. Mit dem gestern verabschiedeten Mobilitätsprogramm für den Stadtverkehr (Urban Mobility Package) will die Europäische Kommission beispielhaftes Engagement zur Verkehrssicherheit fördern. Nach Ansicht des Europäischen Verkehrssicherheitsrates ETSC fehlt es dem Paket jedoch an Tatkraft, um Verkehrsunfälle wirksam zu bekämpfen.

Quelle: dvr.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

16 − 11 =