Presseseminar „Emotionen im Straßenverkehr“

Am 7. und 8. November 2013 in Bad Breisig

Presseseminar „Emotionen im Straßenverkehr“

Bonn, 8. November 2013 – Emotionen und Motive regen uns zum Handeln an und bestimmen unser Verhalten maßgeblich. Je nach Art oder Ausprägung können Angst, Langeweile oder Stress eine entscheidende Rolle beim Zustandekommen von Verkehrsunfällen spielen. Ein Presseseminar des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) am 7. und 8. November 2013 in Bad Breisig widmete sich dem Thema „Emotionen im Straßenverkehr“. Fachreferenten und Journalisten diskutierten aktuelle Erkenntnisse sowie mögliche Maßnahmen, um das Unfallrisiko zu senken.

Quelle: dvr.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

4 × drei =