USA: Mehr Verkehrstote im ersten Quartal 2012

Washington, D.C., 25 Juli 2012 – 7.630 Menschen wurden von Januar bis März 2012 bei Verkehrsunfällen auf US-amerikanischen Straßen getötet. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist dies ein Anstieg um 13,5 Prozent, wie die National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) mitteilt. Die Fahrleistung insgesamt erhöhte sich um 1,4 Prozent auf 9,7 Milliarden Kilometer.

Quelle: dvr.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

11 + 14 =