Frankreich: Härteres Strafmaß für Verkehrssünder

Paris, 13. Mai 2011 – Mehr als 25.000 Auto- und Motorradfahrer fuhren im vergangenen Jahr auf französischen Straßen erheblich zu schnell. Damit soll nun Schluss sein. Wer die zulässige Höchstgeschwindigkeit um mehr als 50 km/h überschreitet, muss künftig mit einer dreimonatigen Haftstrafe sowie 3.750 Euro Bußgeld und dem Abzug von sechs Fahrlizenzpunkten rechnen. Die neuen Gesetze sollen laut Innenminister Claude Guéant noch vor September dieses Jahres in Kraft treten.

Quelle: dvr.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.