Wegeunfälle ereignen sich überwiegend zwischen sieben und acht Uhr morgens

Hamburg, 25. Februar 2011 – Die meisten Wege- und Arbeitsunfälle ereignen sich morgens zwischen sieben und acht Uhr. Nach Angaben der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) für das Jahr 2010 machten Wegeunfälle etwa zwei Drittel der rund 10.500 für diese Uhrzeit eingegangenen Unfallmeldungen aus.

Quelle: dvr.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

zwei × drei =