AG Heinsberg: Fiktiver Nutzungsausfall

Es gibt ja immer noch Versicherungen, die den Irrglauben verbreiten, es gäbe keinen “fiktiven Nutzungsausfall”. Das AG Heinsberg hat mit Urteil vom 26.10.2016, Az. 36 C 40/15 (noch nicht rechtskräftig), einen Anspruch auf Zahlung fiktiven Nutzungsausfalls bejaht. Hierzu führt das… Continue Reading

Der Beitrag AG Heinsberg: Fiktiver Nutzungsausfall erschien zuerst auf Hauptsache Verkehrsrecht!.

Ähnliche Beiträge, die Sie interessieren könnten:

  1. Reparaturkosten vorfinanzieren – kein Nutzungsausfall bei langer Ausfallzeit ? Laut einer Meldung der dpa vom heutigen Tag Ein Fahrzeughalter…
  2. Nutzungsausfall und Nutzungswille Auch das nachfolgende kann man nicht oft genug betonen, deswegen…
  3. Keine Ersatzbeschaffung bei Totalschaden für Geltendmachung Nutzungsausfall notwendig Beitrag vom 15.02.2008: Das Amtsgericht Heinsberg hat in seinem Urteil…
  4. AG Erkelenz: Keine Ersatzbeschaffung nach Totalschaden für Nutzungsausfall erforderlich Das AG Erkelenz hat die R+V-Versicherung mit Urteil vom 01.10.2010,…
  5. 160 Tage Nutzungsausfall Das LG Stuttgart hat einem von mir vertretenen Kläger für…

Quelle: http://ra-frese.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

5 × 1 =