AG Krefeld zur Umsatzsteuererstattung im Totalschadensfall

http://www.pixelio.de/media/687769

Ich habe vom Kollegen Karim Scharifi, Rechtsanwalt Fachanwalt für Verkehrsrecht, Donkring 5, 47906 Kempen ein interessantes Urteil (AG Krefeld, 29.07.2016, Az. 2 C 151/16) zum Thema Umsatzsteuererstattung im Totalschadensfall erhalten. Das Fahrzeug des vorsteuerabzugsberechtigten Unfallgeschädigten hatte einen Totalschaden erlitten; im Wiederbeschaffungswert war die sog. Differenzumsatzsteuer enthalten. Der Unfallgeschädigte erwarb ein Ersatzfahrzeug, dessen Nettopreis über dem Brutto-Wiederbeschaffungswert lag. […]

Ähnliche Beiträge, die Sie interessieren könnten:

  1. Umsatzsteuererstattung bei 130 %-Faellen Das LG Waldshut-Tiengen (Urteil vom 05.06.2008, Az. 1 S 3/08,…
  2. AG Hannover verurteilt VHV zur Restwertzahlung Die VHV Versicherung fällt derzeit  in Haftpflichtschadensfällen durch wenig intelligentes, aber…
  3. LG Aachen: Restwert beim Streitwert der Anwaltsvergütung nicht abzuziehen Die Heinsberger Rechtsanwälte Krings & Kollegen haben eine Entscheidung der…
  4. Vergütung: Keine Anrechnung des Restwerts bei Totalschadensabrechnung Beitrag vom 23.09.2013: Der Kollege Dötsch aus Andernach weist in…
  5. Schadensberechnung durch Haftpflicht: Eigener Gutachter zulässig Das AG Erkelenz (Hinweisbeschluss vom 21.07.2008, Az. 6 C 215/08…

Quelle: http://ra-frese.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

13 − 9 =